Adieu Gertrud. Hallo Tom.

Ab sofort übernimmt Tom Hemmerich das Projekt Radfahren für Gemütliche von Gertrud Röder. Wir fragten nach.

Ach, was waren sie immer schön, die kleinen, gemütlichen Radtouren mit Getrud Röder. Mal ging es zum Steinheimer Schloss mit seinem Kräutergarten, dann mal entlang des Mains und der Kinzig Richtung Hanau zum Café Herrnmühle. Wir genossen Wind und Wetter, die vielen neuen Eindrücke und die nette Gesellschaft.

Dann der Schreck: Getrud will kürzertreten. Wir haben natürlich Verständnis. Man wird ja nicht jünger und will auch mal ausspannen. Doch wer organisiert nun die gemütlichen Radtouren?

Glück gehabt. Gesucht. Gefunden. Tom Hemmerich übernimmt den „Job“ Der radelt ebenso gern wie Getrud. Tom ist kein Unbekannter bei der Bürgerhilfe. Er hilft bei der Tafel und auch im Büro, er begleitet Menschen zum Arzt und repariert auch mal was, wenn es kaputt geht. Eben ein Mann, der gut zu gebrauchen ist. Der 64-jährige ist gerade dabei, seine erste Radtour zu planen. Und so hat es nicht lange gedauert, bis wir die erste Tour im Frühjahr in unserem Veranstaltungskalender eintragen konnten. Wohin es geht, wird jetzt nochnicht verraten. Aber so vie sei schon gesagt: man merkt, dass Tom viel rumkommt mit dem Rad.

Tja, Gertrud, Du wirst fehlen. Aber Gottseidank gehst du der Bürgerhilfe ja nicht ganz verloren und willst ja auch weiter mitradeln. Danke Dir an dieser Stelle für Dein großartiges Engagement Und Dir, Tom, wünschen wir einen guten Start, viele interessante Begegnungen und natürlich eine Menge Spaß.