Ein neues Gesicht

Wer ist diese Frau mit den roten Locken und der markanten Brille, der man neuerdings ab und an auf den Fluren der Bürgerhilfe in der Niddastraße 13 begegnet? Ein neues Gesicht? Keineswegs! Ellen Tappert ist schon seit 2003 Mitglied in der Bürgerhilfe.

Anfangs begleitete sie Menschen zum Arzt, half beim Einkaufen und ähnliches. Dann Pause. Die Eltern und Schwiegereltern wurden pflegebedürftig. Diese Aufgabe ließen der heute 65-jährigen nur noch wenig Zeit, zumal sie bis in den kommenden März hinein auch noch als ehrenamtliche Stadträtin fungiert. Am Herzen liegen ihr auch die Freunde und Förderer der DRK Seniorenzentren Kleeblatt. Hier ist sie als Schriftführerin ehrenamtlich engagiert.

Und nun wieder mehr Bürgerhilfe? „Ja, ich fand die Idee einer Bürgerhilfe von Anfang an klasse und wollte mit dabei sein,“ sagt Ellen. Jetzt hätte sie bald auch ja wieder etwas mehr Zeit, da passe das super. Derzeit ist sie bereits als kooptiertes Mitglied im Vorstand aktiv. Kooptiert bedeutet, dass sie von den aktiven Mitgliedern des Vorstands gewählt wurde. Dies gilt bis zum Zeitpunkt der Mitgliederversammlung, wenn Wahlen wieder möglich sind.

Welche Funktionen sie im Verein genau übernehmen wird, steht derzeit noch nicht fest. „Und Aufgaben gibt es viele. Wir können jede aktive Hand gebrauchen, insbesondere auch seit unsere 2. Vorsitzende plötzlich verstorben ist und eine Riesenlücke hinterließ. Ellen ist kreativ und voller Tatendrang. Damit bekommen wir viele neue Impulse.“ freut sich Wilfried Siegmund, Vorsitzender der Bürgerhilfe, über die neue Unterstützung.

Ellen ist gebürtige Potsdamerin, lebte seit ihrem 3. Lebensjahr in Düsseldorf. Später zog sie berufsbedingt – sie war Software-Entwicklerin – mit ihrem Mann nach Hochstadt. Erfahrung in Vorstandsarbeit hat sie u.a. auch schon in einem ortsnahen Karnevalsverein gesammelt. In ihrer Freizeit – wenn sie denn welche hat – geht sie gern auf den Golfplatz, malt und reist mit ihrem Mann durch die ganze Welt.

Wir dürfen gespannt sein, was Ellen bei der Bürgerhilfe so alles vorhat. Alles Gute dafür.